naturheilpraxis_pricker_meppen_allergien
Mainpicture Badge Logo Brigitte Pricker - Naturheilpraxis

Allergien auf dem Vormarsch

Allergien sind eine Volkskrankheit. Man geht davon aus, dass fast jedes 5. Kind und jeder 4. Erwachsene von tränenden Augen, Niesanfällen, verstärktem Juckreiz, Husten oder Hautirritationen befallen ist. Die Erkrankungen des allergischen Formenkreises nehmen in allen Industrienationen zu. Allergien werden multifaktoriell verursacht. Ursache ist zum einen, dass die Disposition (Veranlagung), eine Allergie auszubilden, überwiegend vererbt ist. Es müssen jedoch zahlreiche Faktoren zusammentreffen, damit eine Allergie manifest wird. Auslösende Faktoren sind z.B. ein starkes Übermaß an Fremdstoffen in der Nahrung, Schadstoffbelastungen in der Umwelt oder psychischer Stress.

Allergien sind eine überschießende Reaktion des menschlichen Immunsystems auf üblicherweise harmlose Substanzen unserer Umwelt( wie z.B. Pollen, Tierhaare, Kuhmilch, Nüsse…), die als Allergene bezeichnet werden. Der Begriff Allergie umfasst verschiedene immunologische Krankheiten (z.B. Heuschnupfen, allergische Neurodermitis), die nach bestimmten pathophysiologischen  Mechanismen ablaufen und an denen bestimmte Antikörperklassen und Vermittlerstoffe beteiligt sind. Sie werden daher in 4 Klassen unterteilt.

Da der größte Teil des Immunsystems im Darm angesiedelt ist (ca. 70% aller Immunzellen befinden sich dort; mit ca. 400  m² ist es das größte Immunorgan des Menschen), ist die Allergieabwehr „Darmsache“. Der Darm erfüllt eine Doppelfunktion: Einerseits muss er für Nährstoffe durchlässig sein, andererseits muss er das Eindringen von Schadstoffen, Krankheitserregern und Allergenen verhindern. Dafür benötigt der Darm eine gesunde Darmschleimhaut. Im gesunden Darm verhindern verschiedene Barrieren den Übertritt von Allergenen: Magensäure , Pankreasproteasen,  die Darmflora, ein intaktes Schleimhautepithel sowie ein „Schutzanstrich“ mit einem speziellen Schleimhautantikörper, dem sekretorischen Immunglobulin A (sIgA).

Viele Allergiker weisen hier jedoch erhebliche Störungen auf.  Daraus kann ein vermehrter Allergenübertritt resultieren. Die Unterstützung der Darmflora und die Stärkung der Schleimhaut  mit verschiedenen Therapeutika stellt eine Basismaßnahme zur Behandlung von Allergien dar. Homöopathika  und Schüßler-Salze  können helfen, die Auswirkungen einer Allergie zu bekämpfen und die Eigenregulation des Körpers anzusprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.